zum Inhalt springen

Die Arbeitsgruppe Meyer vom Institut für Mathematikdidaktik der Universität zu Köln lädt zum siebten Fortbildungstag "Mathe mal anders" ein. Das Angebot richtet sich an Mathematiklehrerinnen und Mathematiklehrer, Referendarinnen und Referendare sowie Studierende der Sekundarstufen I und II - und darüber hinaus an alle Interessierten aus Schule und Wissenschaft.

"Mathe mal anders" findet am Samstag, den 16. März 2019, von 09:15 bis 16:30 Uhr im Hörsaalgebäude und Seminargebäude der Universität zu Köln (ACHTUNG: Wechsel des Veranstaltungsortes) statt.

Mathematikunterricht mal anders - aber wie?

Ein wichtiges Ziel des Fortbildungstages ist es, allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern praxistaugliche Anregungen für einen "mal anderen" Mathematikunterricht unter den aktuellen Rahmenbedingungen zu geben. Hierfür wurde ein attraktives Programm zusammengestellt, das mit insgesamt drei Vorträgen und diversen Workshops, die jeweils zweimal angeboten werden, die Breite und Vielfalt der Herausforderungen des Mathematikunterrichts in den Sekundarstufen widerspiegelt. 2019 wird in Vorträgen und Workshops ein kleiner Schwerpunkt auf die Themen Sprache und inklusiver Mathematikunterricht gelegt. Gleichwohl findet sich darüber hinaus auch ein breites Angebot anderer Inhalte.

Unsere Referentinnen und Referenten

Für Vorträge zu aktuellen Themen konnten auch für 2019 ausgewiesene Experten gewonnen werden: Prof. Dr. Friedhelm Padberg (Universität Bielefeld) wird im Hauptvortrag die unterrichtliche Behandlung von Brüchen und Dezimalbrüchen beleuchten. In Mitmachvorträgen werden Prof.'in Dr. Silke Ruwisch (Universität Lüneburg) zum schriftlichen Begründen in der frühen Sekundarstufe und Prof.'in Dr. Susanne Schnell (Universität Hannover) zum Umgang mit Wahrscheinlichkeiten zu und mit Ihnen sprechen.

Für die Workshops konnten ebenfalls erfahrene Dozentinnen und Dozenten gewonnen werden. Die breit gefächerten Themen, die neben dem inklusiven Unterricht behandelt werden, seien hier nur durch Schlagworte angedeutet: Algebra, Analogien, Aufgaben variieren, digitale Medien, Differenzierung, Erklär- und Lernvideos, Projektarbeit, Problemlösen, Sprache, Stochastik, etc.

Die Online-Anmeldung zur Tagung wird vom 07. Januar 2019 bis zum 03. März 2019 über diese Homepage freigeschaltet sein. Entsprechend der Erfahrung aus den vergangenen Jahren ist zu erwarten, dass einige Workshops schnell ausgebucht sein werden, so dass sich eine frühzeitige Anmeldung empfiehlt.

Der Fortbildungstag „Mathe mal anders“ lebt von Ihrer Teilnahme und es erwarten Sie und uns wie schon in den vergangenen Jahren viele praxisnahe und hilfreiche Anregungen für den Mathematikunterricht.

 

Herzliche Grüße,  

Prof. Dr. Michael Meyer